Die Unternehmen mit den höchsten Gewinnen der Welt

> Kumulierte Gewinne der letzten Jahre

> Gezahlte Ertragssteuern



Das Jahr 2013 / 14

Hier noch einige Zahlen der Rekordhalter unter den internationalen Konzernen betreffend das einzelne letzte Geschäftsjahr 2013/14 (Jahresabschlüsse zwischen 16.6.2013 und 15.6.2014).

Die höchsten Gewinne im Geschäftsjahr 2013/14


Rang Name Gewinn
vor Steuern
2013/14
Mio. USD
Gewinn nach Steuern
2013/14
Mio. USD
Steuerquote
2013/14
1
Exxon Mobil
57.711
33.448
42,0%
2
Industrial & Commercial Bank of China
55.047
42.759
22,3%
3
Apple
50.155
37.037
26,2%
4
Gazprom
46.440
36.428
21,6%
5
China Construction Bank
45.497
34.979
23,1%
6
Fannie Mae
38.567
83.982 *
-117,8% *
7
Chevron
35.905
21.597
39,8%
8
Samsung Electronics
35.197
27.958
20,6%
9
Agricultural Bank of China
34.825
27.026
22,4%
10
Bank of China
34.598
26.625
23,0%
11
Royal Dutch Shell
33.592
16.526
50,8%
12
Wells Fargo
32.629
22.224
31,9%
13
British Petroleum
30.221
23.758
21,4%
14
Verizon
29.277
23.547
19,6%
15
Petrochina
28.953
23.134
20,1%
16
Berkshire Hathaway
28.796
19.845
31,1%
17
AT & T
27.777
18.553
33,2%
18
Microsoft
27.052
21.863
19,2%
19
JP Morgan Chase
25.914
17.923
30,8%
20
China Mobile
25.785
19.805
23,2%





Links die 20 Unternehmen mit den höchsten Vorsteuergewinnen im Geschäftsjahr 2013/14 (Jahresabschlüsse zwischen 16.6.2013 und 15.6.2014), einschließlich Nachsteuergewinnen und der resultierenden Steuerquote.

* Einen Sonderfall stellt die seit 2008 staatlich kontrollierte Hypothekenbank Fannie Mae (Federal National Mortgage Association) dar, die in der Finanzkrise von der US-amerikanischen Regierung mit Steuergeldern von insgesamt rund 116 Mrd. USD vor dem Bankrott gerettet wurde. Zwar wurde diese Summe bis März 2014 über Dividendenausschüttungen wieder zurückbezahlt, allerdings scheint es gleichzeitig im Geschäftsjahr 2013 erneut Geldgeschenke in Form von riesigen Steuererstattungen in Höhe von über 45 Mrd. USD gegeben zu haben. Der exorbitante Nachsteuergewinn in 2013 ist auf verschiedene Sondereffekte zurückzuführen, u. a. eben darauf, dass die riesigen Verluste der Krisenjahre 2008 und 2009 steuerlich geltend gemacht werden konnten. Ob die Rückzahlung der Rettungsgelder und die Steuerrückzahlungen 2013 in irgendeiner Weise verrechnet werden können, ist unklar. In der Summe der letzten 8 Jahre ist Fannie Mae übrigens mit einem Vorsteuerverlust von insgesamt 93,7 Mrd. USD noch meilenweit davon entfernt, zu den Top 150 zu gehören.

(Quellen: wikipedia und Spiegel Online)





Die größten Unternehmen nach Umsatz / die größten Banken nach Bilanzsumme im Jahr 2013/14


Ein kurzer Überblick über die 10 größten Konzerne der Welt, gemessen am Umsatz, und die 10 größten Banken, gemessen an der Bilanzsumme (Geschäftsjahr 2013/14):


Rang
Name
Umsatz 2013/14
Mio. USD
1
Walmart
476.294
2
Sinopec
468.343
3
Royal Dutch Shell
451.235
4
Exxon Mobil
438.255
5
British Petroleum
396.217
6
Petrochina 367.175
7
Volkswagen (VW)
262.676
8
Toyota
254.375
9
Total
252.723
10
Glencore XStrata
232.694
Rang
Name
Bilanzsumme 2013/14
Mio. USD
1
Fannie Mae
3.270.108
2
Industrial & Commercial Bank of China 3.076.057
3
HSBC 2.671.318
4
Mitsubishi UFJ 2.511.496
5
China Construction Bank 2.498.083
6
JP Morgan Chase 2.415.689
7
BNP Paribas 2.400.185
8
Agricultural Bank of China 2.367.821
9
Crédit Agricole
2.275.101
10
Bank of China 2.255.984
















Wer ausführlichere Ranglisten der größten Konzerne und Banken der Welt betreffend das letzte Geschäftsjahr sucht, wird bei den Links fündig.